1

Strick ist chic: Die drei schönsten Stricktrends im Herbst!

Im Herbst ist er der liebste Begleiter jeder Frau: Der Strickpullover! Denn ganz ehrlich – die kalten und regnerischen Tage haben durchaus auch etwas Positives. Wir können nämlich endlich wieder unsere kuschelig weichen und flauschigen
» Lieblingspullover aus dem Kleiderschrank holen. Strickpullover zeigen sich in dieser Saison von ihrer allerbesten Seite und werden so zum absoluten Modetrend! Blüten, Perlen und Volants – Wir zeigen Ihnen, welche Stricktrends diesen Herbst besonders angesagt sind und wie Sie mit den neuen Favoriten ein rundum gelungenes Outfit zusammenstellen.

Voilá Volant

Ein besonderes Highlight sind die vielen Modelle mit Volant. Immer wieder wurde dieser feminine Trend neu interpretiert. Nun begleitet er uns in Form von hübschen Volant-Ärmel auch durch den Herbst. Die Ärmel sind kreisförmig geschnitten, sodass ein welliger Ärmelabschluss entsteht. Dadurch wirkt der Strickpullover besonders elegant und lenkt den Blick auf die unteren Arme, weshalb besonders funkelnde » Armreifen und extravagante » Ringe tolle Kombinationspartner sind. Zusammen mit einer schmalen Hose oder einem Bleistiftrock entsteht ein zauberhafter Herbst-Look! Sie sollten jedoch darauf achten, gerade Schnitte und keine allzu auffälligen Farben zu kombinieren, damit Ihr Volant-Pullover voll und ganz im Mittelpunkt steht.

 

Blüten statt Herbstlaub

Auch im Herbst lieben wir Blüten, denn sie machen einfach gute Laune! Aufgestickt als Applikation oder als komplett gewebtes Blumenmuster – Strickpullover mit Zierblüten liegen diesen Herbst voll im Trend. Durch die verspielten Blumenstickereien und floralen Muster wird Ihr Strickpullover zum romantischen Hingucker. Auch hier greifen Sie am besten wieder zu schmalen » Hosen oder einem eleganten » Rock als Kombipartner. Weitere wilde Muster sollten zum Blütenpullover vermieden werden. Wer jedoch besonders extravagant auftreten möchte, kann ein zweites, ganz kleinteiliges Muster dazu wählen, welches jedoch die gleichen Farben, wie der Pullover aufweisen sollte.

 

 

Perlen-Perfektion

Wenn es mal etwas schicker sein darf, ist ein Strickpullover mit Perlen die perfekte Wahl. In Kombination mit einem Rock oder einer schicken Stoffhose sind Sie im Handumdrehen ausgehfähig! Noch ein Paar schlichte, einfarbige » Pumps dazu und der elegante Look ist perfekt. Wenn Sie lieber sportlich unterwegs sind, kombinieren Sie einfach eine » Jeans und Sneaker zum Perlen-Pullover, und schon wird das Outfit alltagstauglich. Als besonderen Clou empfehlen wir Schuhe mit weiteren Perlen-Applikationen, denn dadurch wird die Besonderheit des Pullovers nochmal aufgegriffen und der Look abgerundet. Ob elegant oder sportlich – die Strickpullover mit Perlenzier setzen bei beiden Stilrichtungen genau die richtigen Akzente.

 

Und was ziehe ich darunter?

Oft lautet die Frage: Was ziehe ich unter meinen Strickpullover? Unsere Empfehlung: Bei auffälligen Modellen am besten nichts, was darunter hervorschauen kann, damit der Look nicht beeinträchtigt wird. Ein schlichtes, einfarbiges Trägerhemd reicht meistens völlig aus. Wenn sie etwas verfrorener sind, können Sie auch zu einem langärmeligen Shirt greifen. Natürlich können Sie den Pullover auch ohne etwas darunter anziehen, das kommt ganz auf den individuellen Geschmack an. Business-tauglich wird der Strickpullover, wenn Sie eine » Bluse darunter ziehen, sodass der Kragen und die Manschetten sichtbar sind. Bei dem Trend der Volant-Ärmeln sollten Sie jedoch darauf achten, dass nichts darunter hervorschaut, da sonst die besondere Formgebung des Pullovers gestört wird..

Damit sie möglichst lange etwas von Ihrem Strickpullover haben, sollten Sie Ihn unbedingt richtig waschen. Beachten Sie in jedem Fall die Pflegeanweisung auf dem Etikett. Wenn das Strickteil für die Waschmaschine geeignet ist, so drehen Sie es am besten auf links und wählen das passende, schonende Waschprogramm aus. Viele weitere Tipps zur richtigen Strickpullover-Pflege, haben wir in unserem kleinen Ratgeber für Sie zusammengestellt:

Für immer weich: So pflegen Sie Ihren Lieblingspulli richtig

Unsere Empfehlungen