Like

Traumhaft schön und so romantisch: Venedig im Herbst

Goldenes Licht glitzert auf dem Wasser und lässt Häuserfassaden erstrahlen – die beste Jahreszeit, um der Traumstadt Venedig einen Besuch abzustatten, ist der Herbst. Denn wenn die heißen Tage vorüber sind, wird es in der Lagunenstadt nicht nur von den Temperaturen angenehmer, sondern auch deutlich ruhiger. Nach der Urlaubszeit strömen weniger Touristen durch die Stadt, was sich vor allem im Zentrum bemerkbar macht, und man kann selbst in Ruhe durch all die schönen Gassen schlendern. Erfahren Sie hier, welche Sehenswürdigkeiten Sie unbedingt gesehen haben sollten und wie Ihr Besuch in der Nebensaison zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Diese Sehenswürdigkeiten sind eine Reise wert

Gondeln vor der Kulisse von Venedig

Kanäle und Brücken sind das Markenzeichen von Venedig. Insbesondere der Canal Grande und die umliegenden, prunkvollen Paläste geben der Stadt ihren unverwechselbaren Charakter. Ein Spaziergang durch die angrenzenden Gassen ist ein Muss, genauso wie eine Gondelfahrt auf den romantischen Wasserstraßen. Nicht weit entfernt befinden sich der opulente Markusdom mit seinen fünf Kuppeln sowie der mit goldenen Schnitzereien verzierte Dogenpalast. Auf dem angrenzenden Markusplatz steht der fast 100 Meter hohe Campanile. Der Glockenturm diente einst als Leuchtturm für Schiffe. Heute ist der Aussichtspunkt bequem mit dem Aufzug zu erreichen. Direkt nebenan befindet sich auch die Seufzerbrücke. Ihren Namen trägt sie der Legende nach wegen der Seufzer der Gefangenen, die einst vom Palazzo Ducale hinüber zum Gefängnis geführt wurden.

Noch ein Tipp: Für viele der beliebtesten historischen Sehenswürdigkeiten empfiehlt es sich, bereits vorab im Internet ein Ticket zu kaufen – so lassen sich lange Schlangen, die sich auch im Herbst zum Beispiel vor dem Dogenpalast bilden, schnell umgehen. Das spart gerade bei einer kleinen Wochenendreise in die romantische Stadt jede Menge Zeit und Nerven.

Die besten Geheimtipps

Gemütliche Stimmung in einem Café in VenedigFür viele Besucher gehört ein Cappuccino auf dem trubeligen Markusplatz zu einem Venedig-Besuch dazu. Dort kann man den Musikern lauschen und sich von der Szenerie der Stadt inspirieren lassen. Allerdings wird dort in den meisten Cafés neben dem hohen Getränkepreis auch ein Musikzuschlag fällig. Günstiger und fast genauso schön genießt es sich in einer der Seitenstraßen.

Unweit der Rialtobrücke befindet sich das Fondaco dei Tedeschi, ein imposantes Luxus-Kaufhaus. Hier kann man nicht nur gut shoppen gehen! Auf der vierten Etage des Gebäudes gibt es eine Terrasse, auf der man ganz Venedig überblicken kann – und das völlig kostenlos. Wenn man ohnehin einen Besuch plant, ist es allerdings ratsam, auf der Webseite des Kaufhauses ein kostenfreies Ticket für eine feste Besuchszeit zu bestellen, um sich das Warten zu ersparen. Auch ein Abstecher in das nördlich gelegene Viertel Cannaregio lohnt sich. Hier leben und arbeiten viele Venezianer, die dem täglichen Touristenansturm rund um den Markusplatz entgehen möchten. Cannaregio hat zahlreiche authentische Läden, Bars und Restaurants zu bieten. Wir empfehlen einen abendlichen Besuch in der Osteria al Cicheto – das kleine Lokal in der Calle de la Misericordia ist bei Einheimischen für seine frische italienische Küche und den freundlichen Service beliebt.

 

Kulinarische Köstlichkeiten

Kulinarische KöstlichkeitenVenedig hat nicht nur optisch viel zu bieten – auch kulinarisch kommen Besucher in der norditalienischen Stadt voll und ganz auf ihre Kosten. Die Esskultur ist dank ihrer Handelsgeschichte vielfältig: Insbesondere der Einsatz von Fisch und Gewürzen wie Nelken, Pfeffer und Zimt dominiert in der Region und auch das Zusammenspiel von salzigen, sauren und süßen Komponenten setzt sich in vielen Gerichten durch. Bei einem Besuch in Venedig sollten Sie also unbedingt ein gutes Fischrestaurant besuchen und sich an Tintenfisch, Venusmuscheln und Meeresfrüchten probieren. Fischliebhaber können beispielsweise im Ristorante Vecia Cavana in der Via Tera Santi Apostoli schlemmen.

Bei Einheimischen besonders beliebt: ein Gericht namens „Minestra di pasta e fagioli ai frutti di mare“ – es handelt sich dabei um eine Suppe mit Pasta, Bohnen und Meeresfrüchten. Aber auch Antipasti wie Artischockenherzen sowie das über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Risottogericht Risi e Bisi sollte man sich nicht entgehen lassen. Bei Tiramisu oder der fruchtigen Nachspeise Frutta cotta in Kombination mit einem schmackhaften Dessertwein kann ein ereignisreicher Tag entspannt ausklingen.

Lassen Sie sich darüber hinaus die Rialtomärkte nicht entgehen: Neben frischem Obst und Gemüse gibt es dort auch fangfrischen Fisch zu kaufen – ein wahres Fest für die Sinne! In den angrenzenden Bars und Restaurants lässt es sich nach dem Einkaufsbummel verweilen. Die beste Zeit für einen Besuch ist vor neun Uhr morgens.

Hilfreiche Tipps für die Gondelfahrt

Gondelfahrt in Venedig

Eine romantische Gondelfahrt gehört in Venedig für viele Reisende einfach dazu. Damit das Erlebnis in schöner Erinnerung bleibt, sollten Sie allerdings ein paar Kleinigkeiten beachten. Im Oktober können Gondelfahrten meist etwas günstiger sein – Angebot und Nachfrage regeln hier die Preise. Gerade die beliebten Fahrten am Nachmittag und bei Sonnenuntergang können aber etwas mehr zu Buche schlagen. Im Schnitt sollte man mit 30 Euro pro Person für eine 30-minütige Fahrt rechnen. Ein Schnäppchen kann man an weniger überlaufenden Gondelhaltestellen machen. Zu den beliebtesten Routen gehören eine Fahrt durch den Canal Grande, aber auch die ruhigeren Seitenkanäle haben ihren Reiz. Die Gondolieri sprechen übrigens fast alle Englisch und unterhalten sich gern über die Vorzüge von Venedig. Manche singen sogar das berühmte „O sole mio“, sofern man sich freundlich und aufgeschlossen verhält. Insbesondere bei den Preisen sollte man deshalb nicht zu forsch handeln. Wer günstiger vorankommen möchte, sollte nach den sogenannten Vaporetti Ausschau halten. Die Wasserbusse transportieren Besucher und Anwohner schon für ein paar Euro.

Haben Sie Lust bekommen, eine Reise ins geheimnisvolle und einzigartige Venedig anzutreten? Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken der Lagunenstadt – so lässt sich der Herbst gleich noch besser genießen.

Wer noch mehr Urlaubsinspirationen sucht, könnte hier fündig werden: