1

So bekommen Ihre Geschenke den Wow-Effekt!

Vorab möchten wir allen gratulieren, die ihre Shopping-Jagd nach Weihnachtsgeschenken erfolgreich beendet haben und sich nun an das Verpacken der erbeuteten Gaben machen können. Sie haben das meiste geschafft und sind nur noch wenige Kniffe vom perfekten Geschenk entfernt! Schön verpackt ist halb gewonnen – deshalb finden wir, dass auch die Hülle unserer Präsente liebevoll gestaltet werden sollte.  Mit einer besonderen Geschenkverpackung lassen Sie die Herzen Ihrer Liebsten noch vor dem Öffnen höher schlagen und zaubern noch dazu einen schönen Hingucker unter den Weihnachtsbaum. Wir zeigen Ihnen vier kreative Verpackungsideen, die Sie ganz einfach nachbasteln können.

 

Kreativ in rollen verpackt für kleine GeschenkeGeniale Geschenkrollen


Unsere erste Idee ist besonders süß, denn sie erinnert an ein großes Weihnachtsbonbon! Mit dieser Methode können Sie im Handumdrehen kleine Geschenke verpacken, die keine rechteckige Form haben.

Hierfür benötigen Sie lediglich eine leere Küchen- oder Toilettenpapierrolle. Legen Sie Ihr Geschenk vorsichtig in die Rolle, umwickeln Sie alles mit Geschenkpapier und binden Sie dies an den Enden mit einem Band zu. Das Besondere an dieser Verpackung ist, dass sie keien Form erahnen lässt. So wird die Überraschung gleich doppelt so groß sein, wenn das Päckchen geöffnet wird. Insbesondere Schmuckgeschenke machen sich in solch einer innovativen Verpackung gut und sorgen für den perfekten Wow-Moment. Das Geschenkpapier können Sie im Handel besorgen oder aber auch selbst gestalten. Wie das funktioniert, verraten wir Ihnen in unserem nächsten Tipp.

 

selbstbemalte Geschenkverpackungen mit weihnachtlichen MotivenVerpacken wie Picasso

Diese Geschenkverpackungen sind so künstlerisch gestaltet, dass es fast zu schade ist, sie einfach aufzureißen… Hier heißt es: Beeindrucken Sie Ihre Liebsten mit Ihrem Ideenreichtum. Erlaubt ist, was gefällt! Dafür müssen Sie kein großer Künstler sein. Eine winterliche Landschaft auf Packpapier sieht zum Beispiel schön aus und ist kinderleicht zu erstellen:

Zunächst verpacken Sie Ihr Geschenk wie gewohnt in klassischem Packpapier. Dieses Papier ist stabiler als normales Geschenkpapier und hält einiges aus. Danach geht es auch schon mit der Gestaltung los: Nehmen Sie einen Pinsel und eine Tube Deckweiß, wie man sie aus einem gewöhnlichen Tuschkasten kennt. Mit einem Pinsel können Sie nun eine weiße Fläche malen, die Ihre Schneelandschaft darstellt. Für die Schneeflocken können Sie das Ende eines Bleistiftes mit Radiergummi verwenden. Drücken Sie den Radiergummi in die Farbe und benutzen Sie ihn wie einen Stempel. So erhalten Sie gleichmäßige Schneeflocken. Wenn Ihnen das noch nicht reicht, können Sie sich natürlich auch weiter an Ihrem Gemälde austoben. Binden Sie nach der Trocknung der Farbe eine Schleife um das Geschenk und veredeln Sie ihr Kunstwerk mit Gaben aus der Natur wie etwa Tannenzapfen oder Tannenzweigen. Ist dies nicht eine zauberhafte Hülle für Ihr Geschenk?

Häkelkunst am Geschenk begeistert gleich doppeltZauberhafte Häkeldetails

Wenn Sie zu den Damen zählen, welche die Handwerkskunst des Häkelns beherrschen, so haben Sie mit diesem Talent viele Möglichkeiten, Ihre Geschenke optisch aufzuwerten! Kleine Bildchen und Symbole verschönern jedes Päckchen. Ein Häkelanhänger ist dabei gleich ein weiteres Geschenk, denn die beschenkte Person kann ihn aufheben und weiter verwenden. Ob ein Herz, kleine Weihnachtsmänner, Sterne oder Weihnachtsbäume: Mit einem gehäkelten Anhänger können Sie Form und Farben selbst wählen  so mit einer ganz persönlichen Note verpacken.

 

 

 

 

Geschenke eingenäht in Papier

Verglitzert und zugenäht!

Ein wenig aufwändiger, aber dafür richtig einfallsreich ist unsere letzte Verpackungsidee: Ein Geschenk, das Sie ausnahmsweise nicht zukleben, sondern zunähen!

Zuerst sollten Sie dabei wissen, was Sie in diese Geschenkverpackung legen möchten. Danach bestimmen Sie die Form, die Ihre Verpackung umfassen soll. Nehmen Sie nun klassisches Packpapier und falten Sie es über das Geschenk. Zeichnen Sie dann die Umrissform Ihrer Wunschverpackung. Bevor Sie sich an die Nähmaschine setzen, können mit Heftklammern oder Klebeband die äußeren Ränder des Papiers fixieren. So verrutscht Ihnen nichts beim Nähen. Besondres toll wird diese Verpackung, wenn Sie – zusätzlich zum Geschenk – noch glitzerndes Konfetti mit in die Verpackung geben. So wird das Auspacken für den Beschenkten zur weihnachtlichen Überraschungsparty! Nachdem Sie die gewünschte Form fertig genäht haben, schneiden Sie die Form entlang der Naht mit einem Abstand von ca. einem Zentimeter aus.

 

Mit diesen einfallsreichen Bastelideen möchten wir Sie nun ans Verpacken entlassen. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Ausprobieren und hoffen, dass die Augen Ihrer Liebsten leuchten werden.