1

Sommerzeit ist Kleiderzeit!

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen – meine liebste Zeit für Kleider ist angebrochen! Als » Mode-Bloggerin weiß ich: Ein schönes und gut sitzendes » Kleid unterstreicht die Weiblichkeit jeder Frau. Egal zu welcher Gelegenheit, sie entpuppen sich immer als wahre Allrounder: Dank vieler verschiedener Accessoires sind meine liebsten Sommerbegleiter absolut wandlungsfähig und zaubern immer einen neuen Look. Obwohl sich die Mode in einem ständigen Wandel befindet, ist das Kleid stets die Königin der » Damenbekleidung geblieben. Bei MONA habe ich zwei Modelle unterschiedlicher Stilrichtungen gefunden – somit bin ich für meinen anstehenden Urlaub bestens ausgestattet!

Ein bodenlanges Kleid in verschiedenen Blautönen ist der Favorit von Modebloggerin Petra.

Der perfekte Look für den Urlaub!

Das tolle Maxikleid in verschiedenen Blautönen erinnert mich direkt an die Farben des Meeres und versetzt mich in Urlaubstimmung. Der Jerseystoff fühlt sich angenehm weich auf der Haut an und ist durch sein atmungsaktives Material an warmen Tagen ein perfekter Begleiter. Durch die raffinierte Wickeloptik wird dieses Kleid gleichzeitig zum „Figurschmeichler“ und unterstreicht mit einem tollen Ausschnitt meine femininen Kurven. Wenn ich reise, bevorzuge ich Kleidung, die unkompliziert ist. Jersey knittert nicht und ich kann es bei Bedarf schnell auch per Hand waschen. Somit ist das Kleid ein optimaler Reisebegleiter.

Mit Flipflops und » Hut mache ich in diesem Kleid an allen Stränden dieser Welt eine gute Figur. Die einfache Schlupfform ermöglicht ein schnelles und unkompliziertes überstreifen, dadurch kann ich an der Strandbar jederzeit einen leckeren Cocktail genießen.

Für kühlere Momente habe ich immer eine leichte Sommerjacke im Gepäck. Zu meinem aquafarbenen Kleid habe ich heute einen cremefarbenen Blazer aus Sweatstoff gewählt, der einen sportlich-eleganten Look zaubert. Geschlossen wird dieses Modell übrigens mit einem praktischen Zwei-Wege-Reißverschluss – so habe ich eine zauberhafte Taille!

Wenn es abends mit dem Liebsten oder der besten Freundin ins elegante Restaurant geht, kombiniere ich einen stilvollen » schwarzen Blazer mit klassischen » High Heels – so bin ich auch beim Ausgehen perfekt gestylt.Petra von Zeitlos Bezaubernd zeigt, dass das kleine Schwarze ein modernes Upgrade erhalten hat.

Ein Mode-Klassiker neu interpretiert

Für einen unvergesslichen Auftritt auf Partys und zu besonderen Events gibt es eine Zauberformel: das kleine Schwarze. Mein neues Kleid im angesagten Ethno-Look zieht, dank ausgefallener Stickerei am Ausschnitt, alle Blicke auf sich. Diese wirkt dabei wie ein aufregendes Statement-Collier und macht das Kleid zu einem echten Hingucker. Der edle Chiffon-Stoff wirkt elegant und anmutigStilvolle Akzente setzen - kein Problem mit dem kleinen Schwarzen! und schwingt bei jedem Schritt mit!

Wenn es kühler wird, setze ich als Kombinationsteil gerne auf einen klassischen Blazer. Dabei gefällt mir eine kragenlose Form besonders gut, da so die Perlenstickereien des Kleides nochmals besonders zur Geltung kommen. Bei MONA habe ich ein Modell gefunden, in welches ich mich sofort verliebt habe! Auch hier ist mir wieder der hohe Tragekomfort wichtig. Jersey mit einem hohen Anteil an Viskose macht dieses Kleidungsstück perfekt und ist auch ideal für den Koffer geeignet. Die kleinen, aber feinen Details, wie etwa die Paspelierung am Reißverschluss des Blazers, unterstreichen wieder die feminine Note, die ich so mag.

Bei meinem Styling bin ich gerne mutig und probiere neue Kombinationen aus – so wähle ich zu einem eleganten Kleid auch mal sportliche Accessoires. Die bunte Stickerei am Ausschnitt hat mich dazu animiert, farblich passende Flipflops zu wählen. Aus dem hübschen, eleganten Kleid wird so ein tolles Outfit für den Stadtbummel oder sogar für den Strand.

Mit kleinen Tricks lässt sich Kleidung vielfältig gestalten und wir finden immer neue Lieblingslooks. Probieren Sie es gerne aus! Somit sind wir zu vielen Anlässen perfekt gekleidet – einfacher kann gutes Aussehen nicht sein.

Unterschrift

Unsere Empfehlungen