1

Weich, weicher, Kaschmir

» Kaschmir – schon der Begriff klingt nach Luxus und einem himmlischen Tragegefühl. Weicher als Kaschmir geht es kaum! Wissen Sie warum? Und haben Sie sich schon einmal gefragt, wieso » Pullover, Schals oder Mützen aus diesem Stoff teurer sind als solche aus Schafwolle? Heute verraten wir Ihnen alles, was Sie über Kaschmir wissen müssen.Kaschmir Strickjacke mit Leo-Muster

Hoch auf den Bergen

Kaschmirwolle kommt von Kaschmirziegen. Diese wiederum stammen aus dem Gebiet Kaschmir, das sich über das südasiatische Hochland und Nepal erstreckt. Schon vor mehreren tausend Jahren begannen die Menschen dort Mützen und Schals aus Kaschmirwolle herzustellen, da diese besonders weich und warm war. Die » Wolle zeichnet sich durch ihre besonders dünnen, feinen und zudem langen Fasern aus. Diese Eigenschaften führen dazu, dass Kleidungsstücke aus dem hochwertigen Material besonders weich und leicht, gleichzeitig aber auch wärmend und stabil sind. Kein Wunder, dass Kaschmir eine der wertvollsten Naturfasern der Welt ist.

Edel und rar – Kaschmir ist kein Massenprodukt

Doch nicht nur seine Eigenschaften machen Kaschmir so besonders. Damit einer Kaschmirziege überhaupt dieses feine und dünne Fell wächst, müssen besondere Bedingungen vorherrschen. Die Ziegen aus dem ursprünglichen Kaschmir leben bei einer Temperatur von bis zu -40°C auf 4.000 Höhenmetern. Um für diese frostigen Temperaturen gewappnet zu sein, entwickeln sie ihr dickes, langes Deckhaar und das feine Unterhaar, aus dem schließlich das Kaschmir gewonnen wird. Wenn es zu Beginn des Frühlings ein wenig wärmer wird, verlieren die Ziegen ihr Unterfell. Dann werden sie behutsam ausgekämmt und die gewonnenen Fasern per Hand nach Dicke, Länge und Farbe sortiert. Pro Ziege und Jahr werden auf diese Weise zwischen 150 und 200 Gramm Kaschmirwolle gewonnen. Das ist für den großen Aufwand nicht besonders viel – daher ist Kaschmir die teuerste Wolle auf dem Markt.Kaschmir-Stoffbahnen

MONA im Kaschmir-Himmel

Auch zu unserer MONA-Kollektion zählen wir einige traumhafte Kaschmir-Stücke. Für diese haben wir ausschließlich das besonders hochwertige zweifädige Kaschmirgarn verwendet, das im Vergleich zum einfachen Garn noch langlebiger ist. Wie der Name schon sagt, werden beim zweifädigen Garn zwei Fäden zu einem verwoben. Das Garn wird somit stabiler, schwerer und gleichzeitig wertvoller, da die doppelte Menge an Kaschmir Verwendung findet. Zudem wurden viele unserer Kaschmir-Schätze im sogenannten Loose-Knit-Verfahren gefertigt. Das bedeutet, dass sie nicht nur zweifach gezwirnt, sondern auch mit besonders lockeren Maschen gestrickt wurden, was für ein himmlisch weiches Tragegefühl und wunderbare Leichtigkeit sorgt.

So wie bei unserer MONA-Strickjacke mit Tierfellmuster, die mit ihrem Fliederton Farbe in den grauen Winter bringt. Natürlich garantieren wir Ihnen 100% Kaschmir.

Das gilt auch für unseren tollen grauen Kaschmir-Pullover mit Rollkragen, der eine gute Wahl für jeden Tag ist. Der weiche Stoff und der angenehme, sportliche Schnitt machen ihn zu einem Allrounder. Egal ob lässig zu einer Jeans oder edel zu einer Stoffhose: Wohlfühlen ist hier garantiert.

Und weil aller guten Dinge drei sind, haben wir ein weiteres Schmankerl aus Kaschmir für Sie: Der beerenfarbene Pullover mit angedeutetem Stehkragen ist der perfekte Begleiter für den Herbst.Nahaufnahme Kaschmir

Damit Sie möglichst lange etwas von Ihren neuen Kaschmir-Lieblingen haben, empfiehlt sich eine schonende Handwäsche mit Woll-Waschmittel oder auch Haar-Shampoo. Darüber hinaus sollten Sie Ihre Kaschmir-Stücke liegend aufbewahren, da sich der feine Stoff beim Hängen verformen kann.

Unsere Empfehlungen