1

So vielseitig ist das Trendmaterial Spitze

Zart, feminin und facettenreich: Spitze ist momentan so beliebt wie kaum ein anderes Material. Die Zeiten, in denen romantisch-verspielte Spitze aus Natur- oder Kunstfaser ausschließlich an besonderen Anlässen zum Einsatz kam, sind längst vorbei. Wir zeigen Ihnen, wie vielseitig Spitze wirklich ist, zu welchen Gegebenheiten sich das Material tragen lässt und wie Spitze, ob am Tag oder am Abend, optimal kombiniert werden kann. Lassen Sie sich von unseren Stylingtipps für Ihren nächsten Spitzen-Look inspirieren!

Spitzenmäßig im Geschäft!

Vielleicht ist es Ihnen auch schon aufgefallen: Viele Designer und Modehäuser legen momentan wieder verstärkt den Fokus auf zarte Details aus Spitze. Kein Wunder, denn sie ist dank floraler Muster und ihrer filigranen Beschaffenheit der Inbegriff von Weiblichkeit – und das schon seit dem 15. Jahrhundert. Ihren Reiz hat die Spitze über die Jahre jedoch nie verloren und so wird sie immer wieder neu in Szene gesetzt. Besonders » festliche Mode, Brautkleider und sinnliche Dessous werden seit Jahrhunderten aus Spitze gefertigt und haben viele Frauen schon bei unvergesslichen Ereignissen begleitet. Heute hält die Spitze jedoch ebenso Einzug in das Alltägliche. Auch variieren die Muster der Spitze– von großflächigen Blüten bis zu grafischen Anordnungen ist alles erlaubt, was gefällt. Einfach fabelhaft, denn so begleitet uns dieses besondere Material nicht nur zu außergewöhnlichen Anlässen, sondern wird zum treuen, modischen Begleiter für jeden Tag.

Unsere Spitzen-Highlights

Wir möchten Ihnen nun die besten Alltagsbegleiter aus Spitze aus unserer aktuellen Kollektion präsentieren, welche sich mit Leichtigkeit sowohl zu einer lässigen » Jeans als auch zu verschiedenen » Röcken, » Hosen, » Jacken und » Blazern für die verschiedensten Gelegenheiten kombinieren lassen.

Ein tolles Beispiel für einen Tageslook ist unser » Cardigan mit dekorativer Spitze am V-Ausschnitt. Die helle, schlichte Farbe unterstreicht das romantische Detail am Dekolleté und doch wirkt das Jäckchen nicht zu überladen. Wie vielseitig Spitze sein kann, zeigt auch das sportlich geschnittene » Poloshirt aus transparenter Spitze – ein echter Blickfang, der sich je nach Styling sowohl tagsüber mit einem Top darunter, als auch für abendliche Veranstaltungen mit einem Blazer darüber eignet. Facettenreich geht es mit einer lockeren » Schlupfbluse  aus transparenter Spitze weiter, welche sowohl zu einer Jeans als auch zu einem eleganten Rock getragen werden kann. Sie sehen also: Spitze ist vielseitiger als man auf den ersten Blick meinen könnte. Der aktuelle Trend verleiht auch schlichten Langarmshirts sowie sportlichen Sweatshirts einen zusätzlich modischen Kick, mit dem Sie Ihren ganz individuellen Stil ausdrücken können.

So kombinieren Sie Spitze richtig

Ein Model trägt eine modische Kombination aus blauem Blazer und SpitzenbluseDoch wozu trägt man dieses besondere Material nur? Wie wirkt Spitze am stilvollsten? Allgemein gilt, dass Ihr Look nicht zu viel und vor allem keine unterschiedlichen Spitzenarten enthalten sollte. Sie sind stets gut beraten nur ein Spitzen-Highlight mit schlichten Kombipartnern zu mixen. Aber wagen Sie auch gerne mal einen kleinen Stilbruch! Statt schlichtem Blazer und eleganter Stoffhose oder einem klassischen Bleistiftrock eignen sich heutzutage auch robustere Denim-Teile hervorragend zu Spitze. Ein tolles Beispiel ist unser » Sweatshirt mit vorderem Spitzeneinsatz. Ob bei der Shoppingtour, für einen Besuch bei den Freundinnen oder ganz gemütlich zu Hause – dieses Outfit macht alles mit.

Extravagant wird Spitze im Mix mit einer leicht gemusterten Hose, doch hierbei sollten Sie darauf achten, dass das Muster der Hose in der gleichen Farbfamilie wie das Spitzenoberteil gehalten ist. Besonders mondän wirkt Spitze am Abend zu Samt, dem zweiten Trendmaterial der Saison. Und haben Sie keine Scheu vor transparenten Spitzenhighlights! Durch die Kombination mit seriösen Schnitten wirken durchsichtige Oberteile nicht zu aufreizend, selbst wenn noch etwas Haut an Schultern, Armen oder am Dekolleté durch die zarten Maschen blitzt. Hautfarbene Tops unter einem solchen transparenten Shirt sorgen für einen augentäuschenden Effekt, ohne, dass Sie sich zu nackt fühlen. Wer es noch etwas angezogener wünscht, trägt einfach ein farblich passendes Top unterhalb der transparenten Spitze. Wie viel man zeigen und was man verbergen möchte, bleibt wie immer jedem selbst überlassen.

Beim Kombinieren ist lediglich eines zu beachten: Treiben Sie es nicht auf die Spitze! Setzen Sie die zarten Details sinnvoll in Szene und konzentrieren sie sich auf einen Spitzenstil, um Ihrem Outfit einen zentralen Hingucker zu geben. Auch mit weiteren » Accessoires sollten Sie sparsam umgehen, um der Spitze Raum für ihre besondere Wirkung zu geben.

Gönnen Sie sich doch also mal wieder ein Outfit, das einfach Spitze ist – wir hoffen, dass wir Sie mit unserem Beitrag für das romantische Detail begeistert haben. Vielleicht haben Sie bereits ein neues Lieblingsstück entdecken können? In jedem Fall wünschen wir Ihnen viel Freude beim Ausprobieren und Kombinieren!

Mehr Modenews zu den neuesten Trends finden Sie hier:

Unsere Empfehlungen

Tags

#Trend